Die Entstehung

Die Kinder- und Jugendfarm Bremen e.V. entstand aufgrund einer Initiative der Hochschule für Sozialwesen in Bremen und wurde am 19.09.1984 in das Vereinsregister eingetragen. Der Verein ist seit dieser Zeit korporatives Mitglied im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Bremen und Mitglied beim Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze. 

1990 stand die Einrichtung aus finanziellen und pädagogischen Gründen vor der Schließung. Nur durch viel Engagement des Vereins und eine neue Farmleitung konnte der Verein gerettet werden.

Pädagogische Zielsetzung

Kinder- und Jugendfarmen sehen ihre Aufgabe darin, gerade Kindern und Jugendlichen aus städtischen Ballungsräumen ausreichende Frei- und Erlebnisräume zu bieten. Die unter sozialpädagogischen Gesichtspunkten ablaufenden Angebote umfassen  den Umgang mit Tieren, Pflanzen und Umwelt: 

Kinder und Jugendliche können auf der Farm: 

- ihre Freizeit sinnvoll verbringen

- mit dem Farmleben vertraut werden

- in  Eigenverantwortung mitarbeiten und mitwirtschaften

- ein Bewusstsein für notwendige Tätigkeiten erlangen

- bewusstes Umweltverhalten lernen

- bei Sport und Spiel sich und andere kennen lernen

- Kreativität und Fantasie entwickeln

 

Werbegemeinschaft Habenhausen - Arsten Aktion Hilfe für Kinder e. V. Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze e.V. 100 Prozent Werder Partner

Die Sparkasse Bremen AG